GW Mielkendorf
GW Mielkendorf
 
4. Kreisklasse 

 

Verlauf der Rückrunde

Die Saison 2015/2016 ist geschafft und:

Neue Staffel, neue Nummer. Aufstieg von der 4. Kreisklasse in die neue 5. Kreisklasse,

auch hier hat sich die Prognose bewahrheitet.

 

Obwohl die Mannschaft sich mehrmals durch die Umstellungen finden musste, hat sie zwar die „Null“ (22:0) in der Vorrunde verloren, aber nicht ihren Aufstiegsplatz und so gelang ihr Platz zwei mit 37:07 Punkten. Weit abgeschlagen auf Platz drei der dritte Aufsteiger in dieser Klasse, der SSV Bredenbek mit 26:18 Punkten. Ein beachtlicher Erfolg unserer Spieler, die nun eine neue Aufgabe haben. Die Tabelle führte der Osterbyer SV III mit 41:3 Punkten an.

 

Aufstellung 2016/2017

  1. Stephan Genz                        1118 LPZ
  2. Mirko Tomm                          1036 LPZ
  3. Gotlind Gädeke                     1046 LPZ
  4. Stefan Ebeling                         874 LPZ
  5. Dr. Andreas Techen                        LPZ
  6. Antje Schulz                          (804 LPZ)

 

 

Prognose für die kommende Saison

Wenn sich diese Mannschaft im Mittelfeld behaupten kann, wäre es ein voller Erfolg. Dafür von mir viel Erfolg und vor allem Spaß

3. Kreisklasse

 

Verlauf der Rückrunde

Die Saison 2015/2016 ist geschafft und auch die Prognose hatte sich bewahrheitet.

Neue Staffel, neue Nummer. Aufstieg von der 3. Kreisklasse in die neue 4. Kreisklasse.

 

Stand diese Mannschaft nach Ablauf der Vorrunde noch auf Platz 5 und somit auf keinem Aufstiegsplatz, so holte sie sich nach der Umstellung der Doppel und durch die Verstärkung von Simon Schünemann (ESB) den verdienten dritten Platz und einen Aufstiegsplatz mit 24:12 Punkten. Den vierten Aufstiegsplatz erreichte die Hohner „Eintracht“ II mit 21:15. Ungeschlagen und somit Tabellenerster ist und bleibt der Rendsburger TSV VII mit 36:0

 

 

Aufstellung 2016/2017

  1. Stefan Tunn                           1211 LPZ
  2. Ursula Hübner                       1199 LPZ
  3. Jörn Friedrich                         1170 LPZ
  4. Simon Schünemann (ESB)    1159 LPZ
  5. Lukas Schünemann (ESB)     1135 LPZ

 

 

Prognose für die kommende Saison

Einen Platz im oberen Mittelfeld traue ich dieser Mannschaft sicher zu.

1. Kreisklasse A

 

 

Verlauf der Rückrunde

Die Saison 2015/2016 ist geschafft und auch die Prognose hat sich bewahrheitet. Doch leider lag ein Schatten auf der Mannschaft. Durch das frühe Ausscheiden eines Spielers mussten gleich zu Beginn der Rückrunde alle Mannschaften noch einmal neu aufgestellt werden. Stefan Tunn rutschte  in die erste Mannschaft und es stellte sich die Frage: Macht ein Aufstieg noch Sinn? Entschieden wurde, die ESB Jungen spielen zu lassen, damit sie mal richtig zeigen konnten, was in ihnen steckt und sie sehen, wo noch ihre Schwächen, aber auch Stärken liegen. Am Ende der Saison hat die Mannschaft den zweiten Platz erreicht, musste aber auf den Aufstieg verzichten, da die Gesamtstärke der Mannschaft nicht für die Kreisliga ausgereicht hätte.

 

News

Der Kreis Rendsburg/Eckernförde löst die Parallelstaffeln auf...

 

Durch diese Veränderung ergibt sich eine viel stärkere 1. Kreisklasse, da die oberen Plätze der jeweiligen Staffeln die erste Kreisklasse und die unteren Plätze die neue zweite Kreisklasse bilden.

 

 

Aufstellung 2016/2017

  1. Dietmar Ohlendorf                1632 LPZ
  2. Dr. Peter Martin                     1326 LPZ
  3. Bernd Kähler                         1298 LPZ
  4. Sören Mattschull (ESB)         1157 LPZ

 

 

Prognose für die kommende Saison

Einen der oberen Plätze in der neu geschaffenen 1. Kreisklasse sollte mit diesen vier Spielern möglich sein.

Mielkendorf hat eine Kreismeisterin

Damen A - 2016

Kreismeisterschaften der Damen und Herren 2016

Vom 06.11.2016 in Eckernförde

 

Auch hier waren wiedermal zwei Anmeldungen vom SV GW Mielkendorf. Gotlind Gädeke meldete sich in der Damen C Klasse und ich spielte in meiner gewohnten B Klasse. Wie schon bei den Schülern/in und Jungen/Mädchen Kreismeisterschaft waren auch hier, trotz Verlängerung der Anmeldefrist nur sehr wenige Spieler bereit sich gegen andere zu messen. Und so mussten auch hier Klassen zusammengelegt werden und die reine Damen Klasse musste zusammen mit der Herren D Klasse spielen.

 

Im einzelnen ergab sich dann in der Herren A/B Klasse insgesamt nur 8 Meldungen. Nicht anders bei den Herren C, da waren es gerade mal nur 12 Teilnehmer. Die stärkste Klasse war allerdings die Herren D, die in vier Gruppen Startete und die drei Meldungen der Damen mit übernahm.

 

Für die Damenmeisterschaft musste nun etwas Neues erschaffen werden und so hatte man sich geeinigt, dass die Dame, die am weitesten in der Herren D Staffel voran kam Kreismeisterin Damen A 2016 wird. Etwas ungewöhnlich aber sicherlich legitim. Somit ergaben sich folgende Gruppen, wo die Damen mitwirkten:

 

Gruppe 4:

                        Sandra Brokate          Osterbyer SV             LPZ 1218

                        Arne Materzok           TTC EB                      LPZ 1179

                        Holger Thiesen           Rendsburger TSV      LPZ 1163

                        Stefan Schneberger    TSV Bordesholm       LPZ 1022

 

Gruppe 5:

                        Matthias Matt             Barkelsbyer SV          LPZ 1203

                        Erhard Jerke               Eckerförder MTV      LPZ 1108

                        Gotlind Gädeke         SV GW Mielkendorf LPZ 1008

                        Ilka Hagen                  Rendsburger TSV      LPZ 955

                       

 

 

Die einzelnen Spiele im Überblick:

 

Sandra Brokate, die an eins gesetzt war in ihrer Gruppe, konnte sich gegen Holger Thiesen leider nicht durchsetzen. Auch gegen Arne Materzok verlor sie knapp im fünften Satz. Somit wurde sie nur dritter in der Gruppe vier und kam nicht in den ersehnten KO- Runden.

 

Schauen wir nun auf die Gruppe 5:

Im ersten Spiel musste Gotlind gleich gegen Matthias ran. Nach schönen Spielzügen und harten Topspins musste sie sich aber in drei Sätzen geschlagen geben. Im zweiten Spiel traf sie dann auf Ilka. Die zwei hatten schon öfter das Vergnügen, gegeneinander anzutreten und jedes mal konnte sich Gotlind durch ihre Aufschläge und Topspins durchsetzen. Und so sollte es auch dieses mal sein, dass sie das Spiel mit 3:1 Sätzen für sich entscheiden konnte. Im letzten Gruppenspiel nun gegen Erhard. Nach spannenden Kämpfen und Sätzen musste der fünfte Satz zeigen, wer gewinnt und somit aus der Gruppe in die nächsten KO- Runden kommen wird.

Es lief nicht gut. Erhard ging gleich mit 5:1 Punkten nach vorne und so wechselten sie auch die Seiten. Nach spannenden Ballwechseln dann das 10:8 für Erhard. Doch Gotlind gab nicht auf, bei eigenen Aufschlag. Nervenstark erzielte sie das 10:10 und holte sich dann auch noch den Sieg mit 12:10 Punkten. Damit war sie als einzige Frau aus der Gruppenphase raus und es hieß für sie....

 

Kreismeisterin der Damen A 2016

 

Nach diesen entscheidenden Sieg gegen Erhard Jerke konnte man nur noch jubeln und sich auf die KO- Runden freuen. Das erste Mal aus den Gruppen raus. Reporter, die nach der Schreibweise des Namens und nach dem Verein fragten.

In der ersten KO-  Runde traf sie dann auf Heiko Gosch ( Rendsburger TSV; LPZ 1220). Die Konzentration war zwar dahin, aber die Freude groß auf das was erreicht war. Klar in drei Sätzen verlor sie dann auch, aber das war egal.

 

Erwähnt sei hier noch das Gotlind drei Tage später nochmal auf Heiko Gosch im Punktspiel traf und dieses mal klar mit 11:8 11:4 und 11:3 gewann. Dazu und zur Kreismeisterschaft Damen A 2016 noch einmal meinen aller herzlichen Glückwunsch.

 

Ein paar Worte noch zu mir:

Zum Kreismeister Herren A reichte es nicht, aber ein immer wiederkehrender dritter Platz.

 

Erster und somit Kreismeister Herren A wurde Marc-Felix Nasner (SC Mittelp. Nortorf; LPZ 1666)

Er konnte sich gegen Janusz Lutarek (TSV Bordesholm, LPZ 1629) durchsetzen. Mit mir zusammen teilte Torben Heinrichs (SC Mittelp. Nortorf, LPZ 164) den dritten Platz.

 

Fazit:

 

Trotz der mangelnden Teilnehmerzahl, gerade bei den Damen, ein hervorragend geleitetes Turnier von Thorsten Harder und seinem Team, an das eine Dame noch ganz besonders lange zurück denken wird.

Kreismeisterschaften der Schüler/Jungen 2016

Vom 30.10.2016 in Nortorf

 

Zum letzten mal konnten unsere Jungen an diesem Turnier teilnehmen. Im nächsten Jahr müssen sie bei den KM Damen/Herren mitmachen. Zeit, noch mal zu sehen, was sie in den Jahren im Vergleich zu Gleichaltrigen gelernt haben.

 

Mit nur 21 Meldungen in 10 Klassen eine sehr magere Anmelder Gruppe. So mussten viele Klassen zusammen gelegt werden und am Ende gab es dann nur noch zwei Klassen zum ausspielen.

 

Unsere zwei, Lukas Schünemann und Sören Mattschull, starteten für Mielkendorf in ihrer Jungen/Mädchen Klasse.

 

Ein nicht überraschendes starkes Feld ergab sich. Es stellt sich immer mehr heraus, dass die Vereine nur ihre allerbesten Spieler und Spielerinnen zu Turnieren melden und so hatten die Zwei es schwer, überhaupt aus der Gruppenphase hinaus zu kommen was die Übersicht zeigt.

 

Gruppe 1:

                        Bjarne Paulitz             SV Fokbeck               LPZ 1471

                        Nils Thiesen                Rendsburger TSV      LPZ 1470

                        Sören Mattschull        SV GW Mielkendorf LPZ 1169

                        Jonah Heuer               TSV Aukrug               LPZ 1090

                       

Gruppe 2:

                        Julian Greisner            SV Fokbeck               LPZ 1571

                        Jorge Störmer             Audorf/Rendsburger  LPZ 1462

                        Lukas Schünemann    SV GW Mielkendorf LPZ 1217

                        René Thomsen            SC Mittelp. Nortorf   LPZ 1025

 

 

 

Die einzelnen Spiele im Überblick:

 

Sören Mattschull - Nils Thiesen                    0:3

Sören Mattschull -  Bjarne Paulitz                 0:3

Sören Mattschull -  Jonah Heuer                   3:0

 

Platz 3 in der Gruppenphase

 

Es zeigte sich das Sören gegen diese dann doch über 200 Punkte starken Jungen keine Chance hatte im direkten Vergleich. Einzig gegen Jonah konnte er sich klar durchsetzen, kam aber aus der Gruppe nicht heraus.

 

 

Lukas Schünemann -  Jorge Störmer             1:3

Lukas Schünemann -  René Thomsen           3:2

Lukas Schünemann -  Julian Greisner           1:3

 

Platz 3 in der Gruppenphase

 

Hier zeigte sich, dass Lukas zu mindestens immer an den wesentlich höheren Spielern dran war. Auch hier wieder über 200 Punkte mehr LPZ als die anderen und es reichte sogar immer zu einen Satzgewinn. Dieses ist schon eine sehr beachtliche Leistung, die Lukas Schünemann gezeigt hatte. Dafür mein Respekt.

 

 

Fazit:

 

Alles im allen eine sehr starke Kreismeisterschaft mit vielen starken Spielern, aber wenig Teilnehmern. Die zwei konnten noch einmal sehen, was andere in ihren Alter können und konnten erkennen, dass es noch viel zu lernen gibt wenn man an die Spitze kommen möchte.

 

 

 

D. Ohlendorf

Sporthalle Mielkendorf

Dorfstraße 20

24247 Mielkendorf

 

Sporthalle Molfsee

Hamburger Chaussee

24113 Molfsee

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GW Mielkendorf e.V.