GW Mielkendorf
GW Mielkendorf
 

Bericht Saison 2017/2018

Der Punktspielbetrieb in der Rückserie aller drei Mannschaften wurde durch die Bauarbeiten im Sanitärbereich der Turnhalle sehr stark beeinträchtigt. Dadurch, dass die Informationen über die komplette Schließung der Halle sehr spät kamen und jeweils kurzfristig noch Verlängerungen der Sperrung mitgeteilt wurden, konnten wir uns hinsichtlich der Heimspieltermine nicht mehr darauf einstellen.

Da die Spielsaison Ende April endet, mussten mehrere Spiele kampflos aufgegeben werden, weil es nach der Hallensperrung keine Verlegungstermine mehr gab. Hätten wir rechtzeitig planen können, hätten wir schon im Januar und Februar Spiele vorziehen können.

So kann man sagen, dass wir in dieser Spielsaison nicht viel Spaß hatten. Daher werde ich auf die einzelnen Ergebnisse nicht weiter eingehen.

Ein positives Ereignis stellten unsere Vereinsmeisterschaften am 26. Mai dar, an denen immerhin 10 Spieler, darunter 1 Jugendlicher, teilnahmen. Andreas hatte sich ein ungewöhnliches Spielsystem ausgedacht, bei dem starke und schwächere Spieler gleichermaßen Spaß hatten. Zwischen den Einzelrunden wurde Doppel in zusammengewürfelten Paarungen gespielt und auch eine Geschicklichkeitsaufgabe trug zur Abwechslung bei. In allen Disziplinen konnten Punkte gesammelt werden. Am Ende wurde Sören Matschull mit der höchsten Punktzahl Vereinsmeister und erhielt einen Wanderpokal. Der Preis für die Jugendlichen ging an Niklas Thomsen. Das von allen zusammengetragene Buffet sorgte zwischendurch für Stärkung. Zwischendurch wurde noch eine Spartenbesprechung zur Klärung der kommenden Saison abgehalten. Am Ende waren sich alle einig, dass es ein gelungenes Turnier war, das in ähnlicher Form im nächsten Jahr wiederholt werden sollte.

Die Saison 2018/19 stellt uns vor einige Veränderungen. Wenn Sören und Lukas nach dem Schulabschluss nicht mehr zur Verfügung stehen, fehlen zwei Leistungsträger in der ersten Mannschaft. Diese muss dann mit Spielern aus der 2. aufgefüllt werden. Es wurde mehrheitlich beschlossen, die 1. Mannschaft nicht mehr für die 1., sondern für die 2. Kreisklasse zu melden. Die bisherige 2. Mannschaft wird abgemeldet. Aus den restlichen Spielern wird eine 2. Mannschaft gebildet, die im Wesentlichen der bisherigen  3. entspricht und auch deren Platz einnehmen wird. I, Kreisverband wurde beschlossen, die bisherigen 6 Staffeln um eine zu kürzen und dafür jede Staffel auf 12 Mannschaften aufzufüllen. Wir werden dann sehen, wie wir mit dieser Aufteilung zurechtkommen. Es wäre natürlich schön, wenn sich noch weitere Spielerinnen und Spieler zu uns gesellen würden. Denn unter Berücksichtigung möglicher Krankheitsfälle oder beruflich bedingter Terminschwierigkeiten ist die Spieleranzahl für unsere zwei Mannschaften recht knapp.

1. Mannschaft

Zum Abschluss der Halbserie hat sich das anfangs etwas trübe Bild gravierend geändert. Nachdem die Mannschaft zahlreiche Spiele mehr oder weniger überraschend gewonnen hat, steht sie zum Jahreswechsel auf einem sehr ansehnlichen  4. Platz.  Von allen Spielern sticht die supergute Leistung  von Lukas Schünemann heraus, der sich als Nr. 3 eine Bilanz von 20:3 erarbeitet hat. Besonders im oberen Paarkreuz fällt auf, dass er mit 5:0 sämtliche Begegnungen gegen die jeweilige gegnerische Nr. 1 für sich entscheiden konnte!

Aber auch die Ergebnisse der anderen können sich sehen lassen. 

Dr. Peter Martin:  19:8

Bernd Kähler:  12:12

Sören Matschull: 10:14

1. Kreisklasse
Aufstellung 2017/18
Bernd Kähler
Dr. Peter Martin
Lukas Schünemann
Sören Matschull

2. Mannschaft

Die erste Halbserie in der aktuellen Zusammensetzung verlief leider nicht so besonders erfolgreich. Keiner der Spieler konnte eine positive Bilanz erreichen außer Simon Schünemann,  der mit 17:5 der Leistungsträger war. Zu unserem Bedauern hat sich Simon entschieden, mit dem Tischtennissport aufzuhören, was insbesondere wegen seines großen Talents und sehr erfolgreichen Spiels sehr schade ist. Natürlich werden wir ihn auch vermissen, weil er ein netter und freundlicher Mannschaftskollege war.

 

Der drittletzte Platz ist nun die Ausgangsposition für die nächste Halbserie. Man wird sehen, ob ein Abstieg noch zu verhindern ist. Die vielen verlorenen Spiele waren oftmals trotz des schlechten Endergebnisses  langwierig und hart umkämpft, das eine oder andere könnte genauso auch andersherum ausgehen. Um die Mannschaft nicht mitten in der Serie zurückziehen zu müssen,  werden wir auf eine regelmäßige Ersatzgestellung aus der dritten Mannschaft angewiesen sein.

3.Kreisklasse
Aufstellung 2017/18
Jörn Friedrich
Stefan Tunn
Uschi Hübner
Simon Schünemann

3. Mannschaft

In der dritten Mannschaft gab  es Licht und Schatten. Am Ende überwog letzteres. Leider musste teilweise aufgrund der dünnen Spielerdecke zu Dritt angetreten werden und dann sind ja schon von vornherein vier Spiele kampflos verloren.

Die Mannschaft steht aktuell auf dem 9. Platz von 11 Mannschaften. Da die letzten zurückgezogen haben, bedeutet dies leider der vorletzte Platz. Interessant ist allerdings, dass die Mannschaften der Plätze 7 bis 9 punktgleich sind. Mielkendorf hat gegen die beiden anderen gesiegt bzw. unentschieden gespielt. Es gibt berechtigte Hoffnungen, dass der Tabellenplatz in der zweiten Halbserie noch verbessert werden kann.

Gegen den Spitzenreiter Eckernförde  gab es eine saftige 8:0 Niederlage, was die große Leistungsspanne in der Staffel zeigt. Allerdings konnte man auch nur mit drei Spielern antreten, so dass vier Spiele von vornherein als kampflos verloren zählten.

Mirko Tomm und Stefan Genz  konnten im oberen Paarkreuz positive Bilanzen erspielen. Bei den beiden Spielern im unteren Paarkreuz ist ein leichter Aufwärtstrend zu erahnen.

6. Kreisklasse
Aufstellung 2017/18
Mirko Tomm
Stephan Genz
Lars Thomsen
Stefan Ebeling
Dr. Andreas Techen
Antje Schulz

Sporthalle Mielkendorf

Dorfstraße 20

24247 Mielkendorf

 

Sporthalle Molfsee

Hamburger Chaussee

24113 Molfsee

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GW Mielkendorf e.V.